Minister Altmaier hat kürzlich bei seinen Kollegen mehr Bürgerbeteiligung eingefordert.

Übersetzen könnte man das folgendermaßen - nehmt die Bürger mit, überzeugt sie mit guten Argumenten und bestimmt nicht von oben herab.

Doch was, wenn man keine Argumente hat, Mehrheiten nicht zählen und wahre Bürgerbeteiligung nur vor der Wahl erwünscht ist?

Was, wenn fehlende Sach- und Faktenkenntnis zu fatalen Entscheidungen bei Verantwortlichen führen und Bürger das ausbaden sollen?

Dann werden Bürger zu „Uffmuggern“ und gründen eine Bürgerinitiative.

Das haben wir getan und ziehen im letzten Monat des Jahres eine positive Bilanz.

Entgegen diverser Vorankündigungen wurde - dank unserer Intervention - nach wie vor nicht mit dem Bau des Riesenlogistikzentrums begonnen!


Distributorenpark Philippsburg

Darauf können wir alle stolz sein.

Gemeinsam mit einer Mehrheit aus allen Stadtteilen haben wir bewiesen, dass es in Philippsburg nicht nur Ja-Sager gibt.

Bei uns wird Bürgerbeteiligung gelebt und lässt sich auch durch einen Fremdunternehmer, der öffentlich äußert, „ .... eine Einbindung der Bürger sei de facto keine Option ...“, nicht unterdrücken. (Quelle giessener-allgemeine.de, vom 06.09.19)

Wir haben in den zurückliegenden Monaten in unterschiedlichen Bereichen viel gelernt, sind um einige Erfahrungen reicher und können heute noch bestimmter sagen: „Dieses unsägliche Logistikzentrum muss verhindert werden!“  

Deshalb bleiben wir weiter in Sachen Logistikzentrum  aktiv und freuen uns sehr über jeden weiteren „Uffmugger“.

Werden auch Sie bei uns Mitglied oder unterstützen uns anderweitig!

Es lohnt sich, „Für ein lebenswertes Philippsburg“ und eine Zukunft in unserer Stadt!


Autor: B. Liebel
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bürgerinitiative für ein Lebenswertes Philippsburg


Jetzt Mithelfen & mitmachen!

Wer sich mit engagieren möchte, kann uns auch per E-Mail über info@lebenswertes-philippsburg.de erreichen oder über das offizielle Kontaktformular.
 
 
 

Bankverbindung


IBAN:
DE08660501011021802390
BIC:
KARSDE66XXX

Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.