Diese Gegendarstellung erfolgt aufgrund der Aufforderung der Firmen:
Gredler & Söhne GmbH • Waldstr. 7 • 76689 Karlsdorf - Neuthard
vertreten durch die Geschäftsführer Franz und Stefan Gredler
und
Cafpro GmbH • Oberfeldweg 41 • 76661 Philippsburg
vertreten durch die Geschäftsführer Stefan Gredler und Jürgen Mohr


Die Bürgerinitiative Für ein lebenswertes Philippsburg e. V. (i. Gr.) hat auf ihrer Homepage einzelne Aussagen in Bezug auf die beiden o.g. Gesellschaften getroffen, die nicht vollständig den Tatsachen entsprachen. Diese Aussagen werden wie folgt berichtigt:

Bisherige Aussage:
„Auf dem ehemaligen Gelände der Salmkaserne in Philippsburg betreiben die Firma Gredler GmbH bzw. die Firma Cafpro GmbH einen Deponiebetrieb.“

Die Richtigstellung lautet:
Die Firma Gredler GmbH bzw. die Firma Cafpro GmbH betreiben auf dem ehemaligen Gelände der Salmkaserne in Philippsburg keinen Deponiebetrieb im Sinne des Abfallrechts.“


Bisherige Aussage:
Mit dem Erwerb des Areals war der Firma Gredler seinerzeit erlaubt worden, Bauschuttauffüllungen vorzunehmen.“

Die Richtigstellung lautet:
Die Firma Gredler hat das Areal nicht erworben. Eigentümer des Areals ist BioEnergie Nordbaden GmbH • Oberfeldweg 41 • D - 76661 Philippsburg
Geschäftsführer: Stefan Gredler


Bisherige Aussage:
Im Landratsamt, beim Amt für Umwelt und Arbeitsschutz, recherchierten BI-Mitglieder über die Menge und Art der Abfallprodukte und fand heraus, dass von der Firma Gredler Z0- bis Z2-Material abgelagert wurde.“

Die Richtigstellung lautet:
Im Landratsamt, beim Amt für Umwelt und Arbeitsschutz, recherchierten BI-Mitglieder über die Menge und Art der Abfallprodukte und fanden heraus, dass durch eine Firma Z0- bis Z2-Material abgelagert wurde. Diese Ablagerung erfolgte nicht durch die Firma Gredler.“


Bisherige Aussage:
„Eine 100 % -ige Kostenbeteiligung oder gar Kostenübernahme durch Gredler, Dietz, RFL usw. war seinerzeit nicht Gegenstand der Beschlussfassung“.

Die Richtigstellung lautet:
„Eine 100 % -ige Kostenbeteiligung oder gar Kostenübernahme durch Dritte (Fremdfinanzierer) war seinerzeit nicht Gegenstand der Beschlussfassung“.


Bisherige Aussage:
„Wenn Sie trotzdem an der 2. Zufahrt festhalten wollen, dann müssen Sie den Nachweis erbringen, dass Gredler, Dietz, RFL oder wer auch immer die kompletten Kosten übernehmen.“

Die Richtigstellung lautet:
„Wenn Sie trotzdem an der 2. Zufahrt festhalten wollen, dann müssen Sie den Nachweis erbringen, dass die kompletten Kosten durch Dritte (Fremdfinanzierer) übernommen werden.“


Bisherige Aussage:
„In Philippsburg wird auf dem ehemaligen Kasernengelände ein Logistikzentrum entstehen. Vorgesehen dafür ist das bisherige 13,5 Hektar große Areal der Firma Stefan Gredler, die es seinerzeit erworben hat und es jetzt an die Dietz AG abgibt.“

Die Richtigstellung lautet:
„In Philippsburg wird auf dem ehemaligen Kasernengelände ein Logistikzentrum entstehen. Vorgesehen dafür ist das bisherige 13,5 Hektar große Areal der Firma BioEnergie Nordbaden GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Stefan Gredler, die es seinerzeit erworben hat und es jetzt an die Dietz AG abgibt.“


 

Philippsburg, den 25.10.2018
Die Vorstandschaft



Jetzt Mithelfen & mitmachen!

Wer sich mit engagieren möchte, kann uns auch per E-Mail über info@lebenswertes-philippsburg.de erreichen oder über das offizielle Kontaktformular.

Bankverbindung


IBAN:
DE08660501011021802390
BIC:
KARSDE66XXX

Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen